Martina und die Schildkröte

In ihren Händen hält die Reporterin Martina Hirschmeier 200 Millionen Jahre Evolutionsgeschichte.

Foto: Dr. Markus Hirschmeier

20. Tier: Das älteste Wirbeltier der Welt

Bereits gestern in der Auffangstation für Exoten, die verkauft werden sollten, habe wir uns mit dem Thema außergewöhnliche Haustiere beschäftigt, und was dieser Wunsch für die in Freiheit lebenden Tiere bedeutet: Sie werden ihrer natürlichen Umgebung entrissen, oft misshandelt, damit sie nicht flüchten können und dann ins Ausland verschifft, um dort in irgendeinem Käfig oder Aquarium zu enden, wenn sie nicht schon auf dem Weg gestorben sind.  Umso schöner finde ich es, heute auf ein Haustier zu stoßen, das zwar auch als Exot gilt, aber offiziell gezüchtet werden darf. Schildkröten faszinieren durch ihre Langsamkeit, ihren Panzer und die großen Augen. Was gerne vergessen wird: Mit ihrem gemütlichen Lebenswandel haben sie es geschafft, bereits seit 200 Millionen Jahren die Erde zu bevölkern. Damit sind sie die ältesten Wirbeltiere unseres Planeten. Wer sich überlegt, so ein Tier anzuschaffen, sollte unbedingt genau auf den Händler achten. Denn auch hier gibt es immer wieder schwarze Schafe, die versuchen illegal eingeführte Tiere zu verkaufen. Meine kleine Schildkröte von heute, die ich in Kolumbien treffe, weckt meine Vorfreude auf Galapagos. Dort hoffe ich, schon ganz bald auf die berühmten Riesenschildkröten in freier Wildbahn zu treffen. Drückt mir die Daumen!