Challenge geschafft!!!

Foto: Dr. Markus Hirschmeier

90. Tier: Wunderbare Welt mit pinken Delfinen

Wir haben es geschafft! Wir haben tatsächlich in 90 Tagen 90 Tiere ausfindig gemacht und sie Euch vorgestellt. Gestartet sind wir in den USA, um dann über Kolumbien nach Ecuador zu den Galapagos Inseln und zum Äquator zu reisen. Weiter ging es mit Chile und der Atacama Wüste über Buenos Aires zu den Pinguinen auf der Peninsula Valdez in Argentinien. Von dort aus haben wir uns auf den Weg zum Karneval in Rio gemacht, wo wir Fernanda Brandao trafen. Dann ging es nach Florianopolis, Pomerode, Brasilia und Manaus. Wir haben von den Wüsten über die Tropen bis hin zur Steppe und der hohen Andenregion Insekten, tropische Vögel und sogar Pinguine in freier Wildbahn gesehen. Während der Suche nach den Tieren haben wir Schulfilme über den Kaffeeanbau in Kolumbien, Darwinismus auf Galapagos, den Massentourismus in der Wüste und die Landeskunde Brasiliens gedreht. Und was wir Euch heute als absolutes Highlight unserer Tour vorstellen dürfen, sind pinke Delfine. Ja, es gibt tatsächlich pinke Delfine auf dieser Erde, und zwar im Amazonas. Dem Schwimmen mit ihnen sagt man heilende Kräfte nach. Obwohl wir wissen, dass direkt neben diesen pinken Delfinen mindestens Piranhas und Kaimane hin und her flitzen, trauen wir uns ins schwarze Wasser des Rio Nero. Und mit diesen beeindruckenden Tieren verabschiede ich mich von Euch und hoffe, die Reise zu 90-mal skurrilen, mal beeindruckenden oder einfach nur schönen Momenten mit Mensch und Natur hat Euch gefallen. Ich freue mich sehr über alle, die unsere Reise verfolgt haben. Martina Hirschmeier mit ihrem Mann und Fotografen Dr. Markus Hirschmeier.Am Ende der Challenge wollen wir nun auch das Geheimnis lüften, wie der Fotograf Dr. Markus Hirschmeier aussieht, der jeden Tag meine besonderen Augenblicke mit den Tieren so wundervoll mit der Kamera eingefangen hat. Wir vom Schlaumeier TV-Team freuen uns schon jetzt auf neue Abenteuer und hoffen, Ihr seid dann wieder mit dabei! Eure Martina, alias Frau Schlaumeier.